Bodentester Vergleich

Ein Bodenmessgerät ist ein Gerät, das den Feuchtigkeitsgehalt des Bodens misst. In den meisten Fällen wird ein Bodenmessgerät in den Boden gesteckt, und der Benutzer wartet, bis das Gerät anzeigt, dass der Boden für die Bepflanzung bereit ist.Bei der Suche nach einem Bodenmessgerät sollten einige Faktoren berücksichtigt werden. Die Einstecktiefe gibt an, wie weit der Tester in den Boden eingeführt wird. Sie wollen einen Tester, der in einer Tiefe in den Boden eingeführt werden kann, die für die Art der Bepflanzung geeignet ist. Hier ein paar der Besten im Bodentester:

1. X4-LIFE 4in1 Bodentester digitales Bodenmessgerät
  • Einfache und sichere Ermittlung der Bodenqualität
  • Ideal für Topf- und Gartenpflanzen
  • Beleuchtete LCD-Anzeige für einfaches Ablesen
  • Temperaturmessung des Bodens und der Umgebung
  • PH-Wert-Ermittlung und Bestimmung der Lichtintensität
Bei Amazon kaufen *
2. Neudorff - pH Bodentest zur Ermittlung des Boden-pH-Wertes
  • Neudorff pH-Bodentest: Bodentest-Set zur einfachen und genauen Ermittlung des Kalkbedarfs (pH-Wert) von Kulturböden, mit Reagenzien und Hilfsutensilien für 8 Tests
  • basiert auf einer Färbereaktion
  • kann von jedermann ohne chemische Vorkenntnisse in wenigen Minuten durchgeführt werden
  • anhand einfachem Pulver kann die notwendige Kalkmenge leicht ermittelt werden
  • gehört zu den ersten Schritten der Bodenverbesserung, da das Wissen um den Kalk bedarf sehr wichtig ist. Denn Kalk neutralisiert Bodensäure und schafft damit gute Voraussetzungen für ein reges Bodenleben. Eine schwachsaure Bodenreaktion (pH 6 -7) begünstigt den Stoffumsatz im Boden und verbessert damit die Pflanzenernährung. Ein Überschuss an Kalk kann jedoch die Verfügbarkeit von Phosphat und Spurenelementen für die Pflanzen mindern.
Bei Amazon kaufen *
3. BIFY Bodentester,3 in 1 Bodentester für Feuchtigkeit/Sonnenlicht/pH-Tester,Boden-Feuchtigkeitsmessgerät für Pflanzenerde, Garten, Bauernhof, Rasen(Nur für Boden) kein Batterien erforderlich
  • Genaue Messung: Der Three-in-One-Bodentester kann die Bodenfeuchtigkeit von 1 bis 10 messen, die Lichtintensität von 0 bis 2000 ablesen und den pH-Wert zwischen 3,5 und 8 ablesen. Sie können die Umgebung für das Pflanzenwachstum mit der Zeit anpassen.
  • Verwendung: Wenn der BIFYBodentester die Bodenfeuchtigkeit und den pH-Wert messen möchte, muss die Schaltfläche unterhalb dieses Attributs angepasst werden (wenn Sie beispielsweise den Boden-pH-Wert messen müssen, müssen Sie die Schaltfläche an den pH-Wert anpassen). Andernfalls kann der erforderliche Wert nicht genau gemessen werden. Es ist ein hervorragendes Werkzeug für die Verwaltung von Gärten, Blumen, Pflanzen, Gemüse, Sträuchern usw.
  • Die Tiefe der Sonde in den Boden: Der Bodentester benötigt keine Batterien. Führen Sie die Sonde (mindestens 10 cm tief und ungefähr 4 Zoll tief) in den Messbereich ein, um genaue Daten zu erhalten. Leicht zu tragen und zu lagern, auch wenn Sie auf dem Feld arbeiten, nimmt es nicht zu viel Platz im Rucksack ein.
  • Bitte beachten Sie: Wenn Sie den Bodentester verwenden, wird die Sonde in den Boden eingeführt, um Licht, Feuchtigkeit und pH-Wert zu testen. Sie müssen den Knopf unter dem Zeiger einstellen, da sich der Zeiger sonst nicht ändert
  • Anwendungsbereich: BIFY-Bodentester, leicht ablesbare Werte, Verfolgung des Pflanzenwachstums, weit verbreitet im Pflanzenanbau, beim Pflanzen von Blumen und beim Pflanzen von Gemüse
Bei Amazon kaufen *

Was ist im Bodentester Test von Bedeutung?

Wichtig bei einem Bodentester-Test ist die Leistung, die der Tester hat. Es ist nicht so, dass ein Tester, der für die Messung der Feuchtigkeit im Boden verwendet wird, viel Strom verbraucht. Tatsächlich verbraucht es nur sehr wenig Strom. Aber die meisten Bodentester verbrauchen sehr viel Strom. Und warum? Damit sie mehrere Tests auf einmal durchführen können. Viele dieser Testgeräte haben einen eingebauten Inkubator, mit dem sie den pH-Wert und die Feuchtigkeit des Bodens messen können. Da sie Inkubatoren haben, brauchen sie auch Licht und Ventilatoren, um die Inkubatoren vor Überhitzung zu schützen. Wenn die Tester mit immer mehr Funktionen ausgestattet sind, ist der Stromverbrauch viel höher, was auf den ersten Blick kein Problem sein dürfte, vor allem, wenn Sie nur den pH-Wert Ihres Bodens messen wollen.

Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist im Bodentester besonders wichtig.

Was ist gut im Bodentester Test?

Die Vorteile von Bodenmessgeräten zeigen sich auch im Bodenmesslabor. Im Baumarkt oder im Gartencenter können Sie eine Vielzahl von Bodenmessgeräten kaufen. Einige dieser Geräte haben verstellbare Sonden, andere sind mechanisch, d. h. sie arbeiten mit metallischen Komponenten, um die Bodenfeuchtigkeit zu messen. Beide funktionieren auf die gleiche Weise, da sie die Bodenfeuchtigkeit in verschiedenen Tiefen messen, obwohl mechanische Bodentester besser für die Bestimmung der Bodenhöhe geeignet sind (und auch für die Messung des pH-Werts im Boden verwendet werden können). Beide Arten von Bodenmessgeräten sind weitaus genauer und präziser als eine einfache Gartenkelle, da sie die Feuchtigkeit bis auf den Millimeter genau messen können. Die Materialqualität kann im Bodentester Test auch manchmal nicht überzeugen.

FAQ – wichtige Fragen und Antworten zum Bodentester Vergleich

Nicht unüblich sind auch diese Fragen:

Wie funktioniert ein Bodentester?

Tragbare pH-Tester für den Boden haben eine von zwei Hauptausführungen. Entweder ist eine Elektrode in das Gerät integriert (All-in-One-Design), oder die Elektrode ist über einen Draht mit dem Hauptgerät verbunden. Die pH-Elektrode, die den pH-Wert misst, besteht im Inneren aus einer Referenzelektrode, einer Referenzlösung, einer Vergleichsstelle und einem Glaskolben mit einer hydrierten Gelschicht. Wenn die Elektrode in die verdünnte Probe getaucht oder in den Boden gedrückt wird, wird ein elektrischer Strom ausgelöst. Das Testgerät berechnet dann die Ladung der Referenzlösung im Inneren des Glaskolbens und vergleicht sie mit dem Bodenmedium außerhalb der Gelschicht. Dieser Vergleich führt zu einer pH-Messung, die auf dem Bildschirm des pH-Messgeräts angezeigt wird – und das alles innerhalb von Sekunden.

Welcher pH-Wert ist gut für Rasen?

Im Allgemeinen ist ein pH-Wert von 6,5-8,0 empfehlenswert. Je nach Art des Grases und des Bodens ist ein Wert nahe 6,5 am besten, vor allem im Sommer. Ein hoher pH-Wert ist nicht gut für den Rasen, aber ein zu niedriger pH-Wert ist wahrscheinlich schlimmer, daher ist es am besten, den pH-Wert bei 6,5-7,0 zu halten.

Unser Fazit zum Bodentester Test

Bodentester Test und Vergleich
Unser Fazit zu Bodenmessgeräten lautet, dass nur sehr wenige die oben genannten Kriterien erfüllen. Die meisten sind entweder für eine zu geringe Tiefe ausgelegt oder haben überhaupt keine Tiefenanzeige, und wenn man nicht weiß, wie tief man gesägt hat, wie kann man dann feststellen, wann man aufhören muss? Und mit einem Messgerät können Sie nicht raten, denn eines der wichtigsten Merkmale eines Messgeräts ist, dass es Ihnen sagt, wie tief Sie gesunken sind.Wenn Sie also nicht raten wollen, empfehlen wir Ihnen ein Bodenpenetrometer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.